Bananenbrot | glutenfrei und vegan

DAS BESTE VEGANE BANANENBROT

Das beste Rezept für Bananenbrot! Bananenbrot ist ein Klassiker und einfach immer lecker. Egal ob zum Frühstück, als Dessert oder als Snack, genieße dieses leckere Bananenbrot zu jeder Tageszeit!

Gibt´s da draußen jemanden der nicht Fan von diesem Bananenrtraum ist? Eine Ladung Nussmus obendrauf und es wird zu deinem Lieblingsessen, versprochen.

REIFE BANENEN VERWERTEN

Du hast reife Bananen Zuhause? Nichts besseres als das! Ich warte förmlich nur darauf bis meine Bananen zum verwerten bereit sind. Falls es dir genauso geht, achte beim nächsten Einkauf einfach darauf die bereits etwas älteren oder einzelnen Bananen zu kaufen. Meistens bleiben genau diese hinten und landen dann im Müll… wär doch schade. Außerdem ergibt sich eine winwin Situation. Du bekommst dein Bananenbrot und die Bananen ein Zuhause.

Was kannst du mit überreifen Bananen noch so alles machen?

  • Smoothies: verwerte deine Bananen in leckeren Smoothies oder Frühstücksbowl. Einfach mit Haferflocken, gemischten Obst oder Milch zu einem leckeren Smoothies mixen.
  • Bananenmilch: ein Klassiker, Milch und Bananen gehen einfach immer. Der perfekte Nachmittagssnack!
  • Bananenmuffins: Statt dem klassischen Rezept für Bananenbrot, kannst du den Teig auch in Muffins füllen und mit einem cremigen Cupcake – Frosting toppen.
  • Nicecream: friere die Bananen ein und mixe sie zu einem cremigen Eis. Gib deine Lieblingsfrüchte, Schokolade oder Nussmus dazu, dann wird´s nie langweilig.
  • Kuchen und Kekse: für viele Kuchen und Keksrezepte eignen sich Bananen hervorragend als Ei Ersatz. Also nichts wie ran!

Natürlich gesüßt

Die meisten Rezepte für Bananenbrot enthalten jede Menge raffinierten Zucker. Generell sind fast alle Kuchen und Keksrezepte voll damit. Ich versuche meine Rezepte durch natürliche Süße schmackhaft zu machen und glaub mir du wirst keinen Unterschied merken und dein Körper und deine Seele werden es dir danken: Denn Genuss geht auch Gesund!

  • Bananen: Bananen haben von Natur aus einen süßlichen Geschmack. Du kannst sie für jedes Kuchen oder Keksrezept als natürliche Süße verwenden und somit den Zucker weglassen. Falls dir doch die extra Süße fehlt, kannst du etwas Ahorn- oder Agavensirup hinzugeben. Achte unbedingt darauf, dass du reife Bananen zur Verwertung verwendest.
  • Datteln: Datteln eignen sich hervorragend zum Süßen von Desserts und Kuchen! Die Trockenfrucht enthält keinen raffinierten Zucker aber ist mindestens genauso süß. Für dieses Bananenbrot habe ich 4 Medjool Datteln in Wasser eingeweicht und anschließend mit den restlichen Zutaten gemixt. Datteln eigenen sich auch als Süße für Porridge, süße Bowl, Kekse und Desserts.

NUR WENIGE EINFACHE ZUTATEN

Dieses Rezept ist nicht nur vegan, sondern auch noch gluten- und zuckerfrei. Ein gesunder Genuss, zu jeder Tageszeit! Das tolle daran ist, dass du den Teig fafür in nur wenigen Minuten zusammenrühren kannst. Alles was du dafür braucht sind nur einige wenige Zutaten:

  • Hafermehl
  • Reismehl
  • Datteln
  • Backpulver
  • Bananen
  • Apfelessig
  • Zimt
  • Kokosöl
  • Mandeln

Toppings und variationen

Du kannst dieses Rezept ganz nach deinen Vorlieben anpassen. Bananenbrot ist extrem wandelbar und schmeckt einfach immer! Ich habe hier einige Ideen für dich, wie du dein Bananenbrot abwandeln kannst:

Mehl: Ich habe mich für eine Mischung aus Reis- und glutenfreien Hafermehl entschieden. Hafermehl kannst du ganz einfach selbst aus glutenfreien Haferflocken herstellen. Mixe sie dafür einige Minuten im Mixer durch. Du kannst eine glutenfreie Backmischung verwenden, oder auch nur Hafermehl. Falls du keine glutenfreie Version des Brotes haben möchtest, kannst du auch Dinkelvollkornmehl verwenden. Ich empfehle auf Vollkornmehle zu setzten, da sie im Unterschied zu den Weißmehlen viel mehr Nährstoffe enthalten und dadurch gesünder sind.

Nüsse: Ein nussiger Geschmack im Bananenbrot verleiht das gewisse etwas. Ich habe ganze Mandeln zu feinem Mehl gemahlen und dazugegeben. Du kannst jede Nusssorte deiner Wahl dafür verwenden, gemahlen oder gehackt: Walnüsse, Mandeln, Cashew, Macadamia, Pekannüsse, ect. Auch als Topping finde ich gehackte oder ganze Nüsse hervorragend!

Milch: Ich backe am liebsten mit Soja oder Hafermilch. Bei diesem Rezept für Bananenbrot kannst du aber jede Art von pflanzlicher Milch verwenden: Mandel, Cashew, Protein, Erbsen, ect.

Zucker: Ich verwende am liebsten die natürliche Süße der Datteln. Hierfür einfach die Datteln für 10 Minuten in heißem Wasser einweichen und anschließend mit etwas Wasser zu Dattelsirup mixen. Falls dir die Süße der Bananen ausreicht, kannst du sie auch weglassen. Magst du dein Brot lieber etwas süßer eignet sich auch Agavensirup, Ahornsirup, Kokosblüten- oder Rohrohrzucker.

Extras: Bananenbrot lässt sich in jeder Hinsicht variieren. Du kannst Schokodrops oder gehackte Schokolade sowohl in den Teig geben als auch das Brot damit toppen. Nussmus eignet sich auch sowohl im Teig und als Topping. Sojajogurt, etwas Agavensirup, Marmelade, vegane Butter oder süßer Schokoaufstrich sind in Kombination mit diesem saftigen Brot einfach ein Traum.


DIESES BANANENBROT IST

vegan
glutenfrei
zuckerfrei
einfach
schnell gemacht
das beste Frühstück
geeignet als Dessert
ein Genuss
ohne raffinierte Zutaten



ZUTATEN

  • 100g Hafermehl
  • 100g Reismehl
  • 50g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 2 Bananen
  • 1 EL Apfelessig
  • 120ml pflanzliche Milch
  • 60ml Kokosöl
  • 4 Medjoul Datteln

Topping: 1 Banane, zuckerfreie Schokodrops, Mandelmus

ZUBEREITUNG

  1. Verrühre das Hafermehl, Reismehl, Mandelmehl, Backpulver, Natron, Zimt und die Prise Salz in einer Schüssel.
  2. Weiche die Datteln für ca. 10 Minuten in kochendem Wasser ein.
  3. Lass in der Zwischenzeit das Kokosöl schmelzen.
  4. Mixe nun die Bananen zusammen mit der pflanzlichen Milch, dem Kokosöl, den Datteln und dem Apfelessig.
  5. Heize nun den Ofen auf 170 Grad vor und fette eine Backform ein oder lege sie mit Backpapier aus.
  6. Gib die flüssigen Zutaten zu den trockenen und vermische alles kurz zu einem homogenen Teig.
  7. Gib den Teig in die Form und toppe dein Bananenbrot nach belieben mit einer längs geschnittenen Banane und zuckerfreien Schokodrops.
  8. Backe das Brot für 40-50 Minuten. Die Backzeit variiert je nach Ofen und Backform. Achte jedoch darauf, dass je länger du dein Brot bäckst desto trockener wird es.
  9. Hole das fertige Bananenbrot aus dem Ofen, eine große Portion Mandelmus drauf und genießen ♡

REZEPTANMERKUNGEN

Mehl: Hafer- und Reismehl kannst du durch eine glutenfreie Backmischung ersetzten oder nur Hafermehl verwenden.
Mandelmehl: Mandelmehl kannst du selbst herstellen in dem du ganze Mandeln in einem Mixer zu feinem Mehl mixt. Du kannst stattdessen auch gehackte Mandeln oder andere Nüsse verwenden.
Kokosöl: Statt Kokosöl kannst du jedes beliebige neutrale Öl verwenden (Sonnenblumen, Raps). Öl lässt sich auch durch vegane Butter oder Margarine ersetzen. Möchtest du eine Öl freie Version, dann ersetze das Öl durch Apfelmus.
Datteln: Datteln sorgen für die Süße, du kannst sie durch jede Art von Süßungsmittel ersetzen: Agavensaft, Ahornsirup, Rohrohrzucker, Xylit usw. Dein Brot ist dann aber nicht mehr zuckerfrei. Du kannst die Menge deinem persönlichen Geschmack anpassen.
Weiter oben im Rezept findest du noch mehr Variationen und Abwandlungen fürs Bananenbrot.


REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen

Sunshine Porridge | veganer Frühstücksbrei

CREMIGES SUNSHINE PORRIDGE Schnell, lecker und abwechslungsreich? Da schreits nur so nach cremigen Porridge am Morgen! Vor allem in den kalten Herbst und Wintermonaten lieb ich Porridge über alles und es ist mein absolutes Lieblingsfrühstück! Der Duft von gerösteten Haferflocken früh am Morgen ist einfach unwiderstehlich. Dieses Rezept für leckeren Haferbrei ist besonders außergewöhnlich. Saftiger […]

saftiges Kürbisbrot | vegan und glutenfrei

DAS BESTE REZEPT FÜR VEGANES KÜRBISBROT Einfach, lecker, fluffig, saftig und auch noch vegan – dieses Rezept für Kürbisbrot ist einfach perfekt! Wenn das ganze Haus nach Zimt duftet, draußen der Wind weht und die Blätter fallen, kannst du da einem leckeren Stück Kürbiskuchen widerstehen? Dieses Kürbisbrot ist in nur wenigen Schritten zubereitet und ist […]

vegane Schoko-Nuss Brownies

LECKERE SCHOKO BROWNIES Als jahrelanger Schokosuchti hatte ich zu Beginn meiner Vegan-career etwas Panik, dass ich auf irgend eine süße Sünde verzichten müsste. Aber nein, ich kann dich beruhigen: es ist noch schlimmer geworden – Haha. Was sich aber tatsächlich geändert hat ist, dass ich endlich auf den richtigen Genuss von Schokolade gekommen bin, also […]


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Ein Kommentar zu „Bananenbrot | glutenfrei und vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.