Himbeer Cashew Mousse Cups | vegan und glutenfrei

VEGANE MOUSSE CUPS

Himbeer, Schokolade und Nüsse- was für eine Traumkombination! Diese cremigen Mousse Törtchen mit feinem Himbeerboden und umhüllt mit edler Bitterschokolade sind auf jedenfall ein Hingucker!

DAS PERFEKTE DESSERT

Diese wundervollen Nuss Mousse Cups sind einfach zu machen und lassen alle staunen! Sie sind vegan, glutenfrei und müssen nicht mal gebacken werden. Ein Schokoladiges, aber erfrischendes Dessert wenns draußen langsam wärmer wird! Außerdem auch ein perfektes Dessert für alle, die keinen Ofen haben. Diese Für diese Cups brauchst du nicht viele Zutaten und doch sind sie ein echtes Highlight!

TIPPS

  • Für diese Cups empfehle ich dir, eine Silikonform zu verwenden, da sich die Cups dadurch später viele leichter von der Form lösen lassen.
  • Falls du keine kleinen Formen hast, kannst du das Rezept auch einfach mit einer größeren Tortenform machen.
  • Lass die Cups bis zum Überzug mit Schokolade mind. 4 Stunden gefrieren, sodass sie sich leicht von der Form lösen lassen und die Nusscreme nicht kaputt geht.
  • Gib der flüssigen Schokolade etwas Kakaobutter hinzu, damit sich die Schokolade leichter über die Cups gießen lässt.
  • Arbeite beim Übergießen der Cups mit Schokolade schnell. Die Cups sind gekühlt und die Schokolade härtet daher schnell aus.
  • Als Topping habe ich mich für eine Prise Salz entschieden. Ich finde die Kombination von edler Bitterschokolade, und dem Nougat Nuss Mousse erste Klasse!

aufbewahren

Du kannst diese Cups bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Alternativ kannst du sie auch bis zu 3 Monate im Gefrierschrank aufbewahren und nach Lust und Laune immer wieder eins im Kühlschrank auftauen lassen.


DIESE CASHEW HIMBEER TÖRTCHEN SIND

vegan
glutenfrei
lecker
cremig
schokoladig
frei von raffinierten Zucker
süß
das perfekte Dessert
rohvegan
einfach


ZUTATEN

HIMBEERMARMELADE

  • 150g gefrorene Himbeeren
  • 4 TL Chiasamen

CASHEWCREME

  • 1 Tasse Cashews
  • 1 EL Nougat
  • 3 EL Agavensirup
  • 2 TL Backkakao
  • 30ml Hafermilch
  • 30g Kakaobutter
  • Prise Salz

SHCOKOLADE

  • 100g vegane Bitterschokolade
  • 10g Kakaobutter

ZUBEREITUNG

  1. Gib für die Himbeermarmelade die gefrorenen Himbeeren in einem kleinen Topf und bring sie bei niedriger Hitze für ca. 5 Minuten zum Köcheln.
  2. Rühre dann die Chiasamen unter und lass alles noch einige Minuten köcheln bis es eindickt leicht geliert.
  3. Weiche die Cashews für die Creme für ca. 10 Minuten in kochenden Wasser ein.
  4. Für die Cashewcreme lässt du die Kakobutter bei niedriger Hitze schmelzen und stellst sie dann einige Minuten auf die Seite.
  5. Mixe dann die Cashews zu einer feinen Creme, gib alle anderen Zutaten dazu und mixe alles gründlich durch. Gib dann unter ständigem Mixen auch die Kakaobutter dazu.
  6. Verteile die Cashewcreme in kleine Muffinformen (Silikon) und drücke die Masse gleichmäßig hinein. GIb jewels einen Teelöffel der Marmelade obendrauf und lass die Cups für mind. 4 Stunden im Gefrierschrank frieren.
  7. Wenn es soweit ist, lässt du die Schokolade zusammen mit der Kakaobutter im Wasserbad schmelzen und schüttest sie dann über die gefrorenen Cashewcups.
  8. Toppe sie nach mit einer Prise Salz.
  9. Lasse sie dann im Kühlschrank auftauen und genieße!

REZEPTANMERKUNGEN

Himbeeren: Du kannst für die Selbstgemachte Chia Marmelade auch andere gefrorene verwenden und diese aufkochen lassen.
Nougat: Nougat kannst du im Zweifelsfall auch weglassen oder durch eine andere Nusscreme ersetzen: veganer Schokoaufstrich, Nussmus ect.
Agavensirup: DU kannst stattdessen jede Art von flüssigem Süßungsmittel hernehmen: Ahornsirup, Dattelsirup, Reissirup ect. Passe die Menge des Süßungsmittel an deinem eigenen Geschmack an.
Milch: Du kannst jede Art pflanzlicher Milch hernehmen: Soja, Hafer, Nussmilch ect.
Kakaobutter: in der Schokolade als Überzug macht die Kakaobutter die geschmolzene Schokolade um einiges flüssiger. Dadurch kannst du sie einfacher über die Cups gießen. Wenn deine Schokolade schon flüssig genug ist, kannst du sie auch weglassen.


REZEPTE

Hier findest du weitere Rezeptideen

vegane Marzipanpralinen

Vegane Marzipanpralinen Mit diesem einfachen Rezept, kannst du vegane Marzipanpralinen mit nur wenigen Zutaten herstellen! Diese Pralinen sind vegan, glutenfrei, nach belieben ohne raffineirten Zucker und sind einfach himmlichsch! Wenn du ein Fan von Marzipan bist ist das hier definitiv das perfekte Rezept für dich. So einfach und lecker hast du ein perfektes Weihnachtsdessert oder […]

Sunshine Porridge | veganer Frühstücksbrei

CREMIGES SUNSHINE PORRIDGE Schnell, lecker und abwechslungsreich? Da schreits nur so nach cremigen Porridge am Morgen! Vor allem in den kalten Herbst und Wintermonaten lieb ich Porridge über alles und es ist mein absolutes Lieblingsfrühstück! Der Duft von gerösteten Haferflocken früh am Morgen ist einfach unwiderstehlich. Dieses Rezept für leckeren Haferbrei ist besonders außergewöhnlich. Saftiger […]

Mandelcrunch | vegan und glutenfrei

EIN VEGANER MANDELTRAUM Du liebst Mandeln? Dann sind diese Schnitten genau das richtige für dich! Dieser knusprige Mandeltraum ist der perfekte Snack für zwischendurch aber auch ein erstklassiges Dessert. Glaub mir, alle werden sie lieben! Dieser vegane Himmel besteht aus einem knusprigen Keksboden, cremigem Karamell und einer Schokoladenschicht. Den Namen Mandelcrunch verdankt dieses Rezept aber […]


Alexandra
Seit 2018 glücklich vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.